07.01.16 Christchurch – Dunedin

„Der erste Trip!“

Einmal an die Maße des Campers und den Linksverkehr gewöhnt, ging es heute auf nach Dunedin, mit ihren über 100.000 Einwohner die zweitgrößte Stadt der Südinsel.

Die Reise nach Dunedin ging recht zügig von statten. Das lag daran, dass die Strecke relativ gerade und kurvenarm ist. Andererseits daran, dass die spektakulären Landschaften noch auf sich warten ließen und der Blick aus dem Fenster nur selten Anlass zum spontanen Zwischenstopp bot. Kleine Obststände an den Straßenrändern und viele Kühe und Schafe auf Feldern ließen jedoch ein heimisches Gefühl aufkommen. Zu den Sehenswürdigkeiten auf der Strecke zählten die „Drawings on the Wall“ der Maoris , bei denen wir aber schon zweimal hinschauen mussten, um etwas zu erkennen.  Und eine Pinguinkolonie in Oamaru, die wir leider aus Zeitgründen nicht besuchen konnten.

Dunedin liegt am Ansatz der Otago Halbinsel, zu der uns der Weg zunächst führte. Die direkt am Ufer entlangführende Straße bot uns dabei einen schönen Blick auf die Stadt und auf die von der Halbinsel geschützte Bucht. Auf der Halbinsel besichtigten wir das Lanarch Castle, das einzige Schloss Neuseelands, sahen Seelöwen aus nächster Nähe und entdeckten Albatrosse am Himmel. Bei Pinguinen hatten wir leider kein Glück, da diese erst am Abend an Land watscheln, wir jedoch schon wieder auf dem Weg nach Dunedin waren, wo wir unser Nachtlager aufschlagen sollten.

Dunedins Stadtbild ist geprägt durch seinen schottischen Charakter und der Universität. Aber auch wenn hier immerhin einige Studenten auf den Straßen und in den Cafés zu sehen waren, kann von Trubel auch in dieser Stadt nicht die Rede sein. Auch die Geschäfte hatten am späten Nachmittag bzw. frühen Abend bereits wieder geschlossen. Wann man arbeitet man hier eigentlich in diesem Land?

Insgesamt ein schöner Tag!

DSC_0161

DSC_0134

DSC_0197

DSC_0186

 

 

Ein Gedanke zu „07.01.16 Christchurch – Dunedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.