08.01.2016 Dunedin – Invercagil

„Wind & Wetter “

Der Weg von Dunedin nach Invercagil führte uns auf der Southern Scenic Route durch die Catlins, eine Region, die nicht nur von den Touristen eher gemieden wird.  Und wir merkten sofort warum: Das Wetter!

Das Wetter hier ist unberechenbar und nur der vierfache Zweibellook half. Sonne und Regen im ständigen Wechsel sowie permanenter, heftigster Wind machten uns zu schaffen.

Dennoch dürfen die Catlins als echter Geheimtipp gelten. Neben unzähligen Schafen haben sie auch Robben- und Seelöwenkolonien sowie Delphine und Pinguine zu bieten. Leider blieb uns auch hier der Kontakt mit Pinguinen und Delphinen verwehrt. Daneben gab es herrliche Sandstrände ebenso zu entdecken wie den einen oder anderen Spot (z.B. den Nugget Point, bei dem Felsen wie Goldstücke ins Wasser geworfen wirken oder mehrere kleinere Wasserfälle).

In der Nacht wurden wir dann im Camper vom Wind und Wetter nochmals so richtig durchgeschüttelt, so dass zumindest Yvonne fast kein Auge zu machen konnte. Alles war nass, feucht und kalt. Wir haben trotzt dicker Bettdecke zum ersten Mal in Schlafsäcken übernachtet.

DSC_0233

DSC_0200

DSC_0296

DSC_0276

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.